Tschüß E.ON Teil 1

Es gibt verschiedene Gründe, seinen Stromanbieter zu wechseln. Einer der Gründe ist, dass unser Geld für den Strom nicht bei den Konzernen landen soll, die mit Druck auf die Regierung die Laufzeiten für ihre alten Kernkraftwerke verlängern lassen und der Allgemeinheit den Müll und das Risiko überlassen.

Die Stadtwerke Wolfenbüttel gehören zu 26% E.ON. Wenn man zu einem unabhängigen Anbieter wechselt, sollte man den Stadtwerken auch mitteilen, dass die E.ON Beteiligung mit ein Grund hierfür ist. Vielleicht setzt dann bei den Stadtwerken ein umdenken in Richtung Eigenständigkeit ein. Als Anregung ist hier ein Musterschreiben für den durchgeführten Anbieterwechsel und eines für einen geplanten Anbieterwechsel nachzulesen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stromanbieter abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.