!!! — Mitmachen, Weitersagen, Druck aufbauen — !!!

Wir dokumentieren einen Aufruf der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW) und bitten, die Aktion zu unterstützen.

Liebe Aktive in der IPPNW,
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

bitte helfen Sie mit, einen wirklichen Atomausstieg und eine umfassende Energiewende durchzusetzen sowie unnötige finanzielle Lasten für die Bevölkerung abzuwenden.

Die Pläne der Bundesregierung sind aus den folgenden Gründen korrekturbedürftig:
1. Der Teil-Atomausstieg soll nicht entschädigungssicher begründet werden – ein Risiko für uns Steuerzahler
2. Neun Atomkraftwerke laufen auf unbestimmte Zeit weiter – eine Grundgesetz-Änderung soll nicht erfolgen
3. Was als Energiewende verkauft wird, ist die Fortsetzung einer Politik, die systematisch nur wenige Großkonzerne begünstigt

Erschwerend kommt hinzu, dass Teile der Opposition erwägen, dieser Energiepolitik nach nur kosmetischen Korrekturen zuzustimmen. Es droht ein Vielparteien-Konsens, der als Atomausstieg und Energiewende vermarktet wird, sich in Wirklichkeit aber gegen die Interessen der Bevölkerung, der Kommunen, des Handwerks und mittelständischer Unternehmen richtet.

Derzeit wird in Parteien, Regierungskreisen und in der Wirtschaft intensiv verhandelt. Parteien müssen sich ihr Abstimmungsverhalten im Bundestag teilweise auf Sonderparteitagen legitimieren lassen. Überall brodelt es hinter den Kulissen, weil Viele wissen, dass die Richtung so einfach nicht stimmt.

Das sind Zeiten, in denen man Einfluss nehmen kann und Einfluss nehmen muss! Machen Sie mit!

Unsere Bitte: Nutzen Sie den nachfolgenden Musterbrief (in dieser Mail weiter unten) und schreiben Sie möglichst noch heute an die Bundestagsabgeordneten aller Parteien in ihrem Wahlkreis, sei es per Email, sei es postalisch.

Sie können Ihr(e) Schreiben auch als „Offenen Brief“ deklarieren und den regionalen Medien zur Kenntnis geben.

Auf der folgenden Website des Bundestages finden Sie die Abgeordneten Ihres Wahlkreises.
http://www.bundestag.de/bundestag/abgeordnete17/index.jsp
Fast alle Bundestagsabgeordneten haben eigene Websites, so dass es meist keinerlei Problem darstellt, dort unter „Kontakt“ die Email-Adresse zu finden (grundsätzlich gilt: vorname.nachnahme@bundestag.de).

Es gibt derzeit ein knappes Zeitfenster, um effektiv Einfluss nehmen zu können. Wir müssen jetzt gemeinsam möglichst viel Druck aufbauen – im Sinne einer am Gemeinwohl orientierten Energiepolitik.

Mit freundlichen Grüßen
Reinhold Thiel, Dr. Martin Sonnabend, Henrik Paulitz

Deutsche Sektion der
Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges,
Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW)
Körtestraße 10, 10967 Berlin
www.ippnw.de
Email: ippnw@ippnw.de
Tel. 030-69 80 74-0

Musterbrief als pdf

Musterbrief als doc

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.