Veranstaltungshinweis: Strahlenalarm im Gorleben und Braunschweig

Informationsveranstaltung
Mittwoch, 9.11.2011, 19:00 Uhr
Großer Saal der Brunsviga
Karlstraße 35, Braunschweig

Wie weit ist auf die Überwachung von kerntechnischen Anlagen Verlass?
Die Radioaktivitäts-Kontrollen an der Castor-Halle bei Gorleben und bei
der Firma Eckert & Ziegler Nuclitec GmbH in Braunschweig weisen
bedenkliche Defizite auf.

Gorleben
Ende August gingen Meldungen durch die Medien, dass sich die
Strahlungswerte am Zwischenlager mit Castor-Behältern bei Gorleben
bereits nahe des gesetzlich zulässigen Grenzwertes befänden. Die
Einlagerung weiterer Behälter könne zu einer unzulässigen Überschreitung
führen, daher sei der angekündigte Castor-Transport Ende November in
Frage zu stellen.

Im ersten Teil der Veranstaltung wird ein Mitglied der Fachgruppe
Radioaktivität der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg aufzeigen, dass
die gesetzlich festgelegten Grenzwerte in Gorleben bereits jetzt
deutlich überschritten werden und dass zur Ermittlung der
Strahlungswerte bisher Methoden herangezogen wurden, die die Werte
unzulässig absenkten*.

Braunschweig
Der zweite Teil der Veranstaltung wird sich um die Strahlungsüberwachung
bei der Firma Eckert & Ziegler in Braunschweig-Thune drehen. Die Firma
war wegen ihrer Ambitionen, Asse-Müll verarbeiten zu wollen, mehrfach in
den Braunschweiger Schlagzeilen. Am Standort Thune wird bereits seit
über 30 Jahren** in teils großem Ausmaß mit radioaktiven Stoffen
hantiert. Auch im Fall dieser Firma zeigen sich einige Defizite in den
Methoden und in der Durchführung der Radioaktivitäts-Messungen. Ein
Mitglied von Robin Wood wird die Problematik erläutern.

Castor-Protest
Nach einer kurzen Pause wird die Vorsitzende der BI Lüchow-Dannenberg
alle Interessierten über den Castor-Transport und die dagegen geplanten
Protestaktionen informieren. Die BI hat z.B. als Versuch, den Transport
juristisch zu verhindern, im September Strafanzeige gegen den Betreiber
des Zwischenlagers gestellt.

Eine Veranstaltung von:
Anti-Atom Braunschweig, AG Schacht Konrad e.V., Anti-Atom-Referat des
AStA der TU Braunschweig, Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg,
Bürgerinitiative Strahlenschutz Wenden-Thune-Harxbüttel (BISS), Robin
Wood Regionalgruppe Braunschweig

BISS Homepage:  www.braunschweig-biss.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.