Atommüll – 1 Million Jahre, wie lange ist es wirklich?

Die kommerzielle Nutzung der Atomkraft ist auf wenige Jahrzehnte beschränkt, dann ist sie beendet, weil die Menschen das damit verbundene Risiko nicht mehr akzeptieren wollen. Wenn sich die Profitinteressen der Atomkraftwerksbetreiber und der Politik in einigen Ländern durchsetzen und die Kraftwerke noch länger laufen lassen, dann ist trotzdem wenige Jahrzehnte später das Ende der Nutzung erreicht, weil die Uranerzlagerstätten mit ausreichendem Urangehalt erschöpft sein werden.

Aber in welchem Verhältnis steht diese Nutzung – vom Risiko der laufenden Anlagen mal ganz abgesehen – zu der Dauer mit der dann der entstandene Atommüll sicher verwahrt werden muß?

Eine kurze Übersicht zeigt diese Präsentation.

Zu der Frage der Atommüllmengen siehe hier

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Atompolitik, Radioaktivität abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.