Weiteres atomares Millionengrab

Die taz berichtet darüber, dass der Rückbau des Hochtemperatur-Reaktors in Hamm-Uentrop die Staatskasse noch bis 2080 belasten wird. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf  über 400 Millionen Euro.

Die taz berichtet ferner über Vermutungen, dass sich im bereits 1989 stillgelegten Reaktor noch immer 1,6 Kilogramm Kernbrennstoffe befinden.

Offenbar gilt auch in Hamm-Uentrop die gleiche Regel  für das radioaktive Inventar wie in der Asse: „Nichts Genaues weiß man nicht“.

Hier der Link zum vollständigen Artikel der taz.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.